AktuellesFamilienFür AlleKJKolpingjugend

Für Demokratie und Vielfalt – Gegen Rassismus, Fremdenfeindlichkeit!

Für Demokratie und Vielfalt. Gegen Rassismus, Fremdenfeindlichkeit und Rechtsradikalismus. Unter diesem Motto ist im Ortskern Aschebergs eine große Kundgebung geplant. Am 17. Februar (Samstag) um 11 Uhr beginnt die Kundgebung auf dem Katharinenplatz, die von Ascheberg Marketing e.V. in Kooperation mit unserer Kolpingsfamilie ins Leben gerufen wurde.

„Wir hoffen, dass möglichst viele Menschen aus allen drei Ortschaften auf dem Katharinenplatz zusammenkommen. So könnten wir gemeinsam ein starkes Signal für unsere Demokratie senden“, erklärt Initiator und Vorstandsmitlied Tonius Weiß, und: „Wir setzen uns gegen Gefahren für unsere Gesellschaft ein, die wir auch bei uns in der Gemeinde nicht unterschätzen sollten.“

Mehr als 20 örtliche Vereine und Verbände unterstützen den Aufruf zur Kundgebung: Sport-, Heimat- und Schützenvereine, die katholische und evangelische Kirchengemeinde, alle Ratsfraktionen und viele mehr– die Basis der geplanten Veranstaltung ist breit aufgestellt.

„Jeder, der unsere Demokratie schützen will“, betont Tonius Weiß, sei willkommen, am 17. Februar dabei zu sein. Ob Klubs, Vereine, Familien, Privatpersonen, „Wir wollen unmissverständlich zeigen, dass Ascheberg bunt ist und bleibt“.  Auf einer Bühne auf dem Katharinenplatz vor dem Büro von Ascheberg Marketing werden von 11 bis 13 Uhr einige Redner aus den unterstützenden Vereinen auftreten, eröffnet wird die Kundgebung von Bürgermeister Thomas Stohldreier. Es gibt zudem Musikeinlagen. Die Kreispolizeibehörde hat die Kundgebung genehmigt und wird zur Sicherung mit einigen Kräften vor Ort sein. Das örtliche DRK stellt den Sanitätsdienst.   

Daher eine herzliche Einladung an alle unsere Mitglieder, sich an der Veranstaltung zu beteiligen!