Besuch aus Coesfeld im Kolping-Homeoffice.

Vertreter aus dem Diözesanvorstand besuchen seit dem letzten Jahr nach und nach alle Kolpingsfamilien im Diözesanverband um ihr Programm und einige Engagierte kennenzulernen. Heute wären wir eigentlich im Pfarrheim in Ascheberg zusammengekommen und hätten Besuch in der Vorstandsrunde bekommen. Trotz Lockdown geht die Kolping-Arbeit natürlich weiter, kurzum fand der Besuch also digital statt. Wir konnten erzählen über unser Programm in den letzten Jahren und wurden gelöchert mit Fragen zum stetigen Wachstum unserer Kolpingsfamilie.